Follow us

Twitter

News

Das Extremsport Lifestyle Magazin sport2.de wird zur Saison 2009 Medienpartner des Deutschen Windsurf Cups. Die ranghöchste nationale Regattaserie im Windsurfen wird damit zukünftig ihre Präsenz in den Medien erhöhen und noch mehr Windsurf Fans über die Regatten informieren. Der Deutsche Windsurf Cup besteht in diesem Jahr aus sechs Veranstaltungen, die an den schönsten Stränden von Nord- und Ostsee sowie im Binnenland stattfinden.
Achtung an alle DWC-Cupper! Die Notice of Race für den DWC Norderney ist online. Noch bis Freitag, den 15. Mai kann man sich hier auf der Website anmelden.

:: NoR DWC Norderney
In letzter Minute fiel die Entscheidung beim Deutschen Windsurf Cup am Steinhuder Meer mit einem Ergebnis in der Disziplin Racing. Nachdem der Wind die über 40 gemeldeten Teilnehmer an den ersten beiden Veranstaltungstagen im Stich gelassen hatte, frischte er am Sonntagnachmittag auf und ließ zwei Rennen in der Disziplin Racing zu. Der 13-malige Deutsche Meister Bernd Flessner (GER-16, F2, Neil Pryde) von der Insel Norderney konnte beide Wettfahrten für sich entscheiden und gewann den ersten DWC der Saison.

:: Ergebnis Formula DWC Steinhuder Meer
:: Gesamtergebnis DWC Steinhuder Meer
:: Impressionen vom 3. Tag
Der zweite Veranstaltungstag beim Deutschen Windsurf Cup am Steinhuder Meer geht ergebnislos zu Ende. Am Vormittag sahen die Bedingungen noch viel versprechend aus. Der Wind reichte immer wieder knapp an das Limit von 7 Knoten heran, war aber nicht konstant genug, um offizielle Wettfahrten zu starten. Auch der Nachmittag brachte keine signifikante Besserung der Windbedingungen. Am frühen Abend wurde es dann noch einmal spannend. Nachdem einige Fahrer ihr Material schon zusammen gepackt hatten, frischte der Wind noch einmal auf. Leider fiel er aber vor dem offiziellen Start wieder unter das Limit, so dass keine Wettfahrt gestartet werden konnte. 
Mit viel Sonnenschein und bei sommerlichen Temperaturen startete am Freitag die Auftaktveranstaltung der DWC Saison 2009 am Steinhuder Meer. Der erwünschte Wind blieb am ersten Veranstaltungstag unter dem erforderlichen Limit von 7 Knoten, sodass keine offiziellen Wettfahrten gestartet werden konnten. Das Teilnehmerfeld von über 40 Startern hatte so viel Zeit für den optimalen Trimm und Materialtuning.

«   Seite 215 von 240   »