Follow us

Twitter

News

:: Vincent Langer mit Tipps und Tricks für Regattaeinsteiger!

Was rätst du Einsteigern?

Kommt einfach vorbei und habt Spaß. Man braucht wirklich keine Angst zu haben. Das Miteinander unter den Fahrern ist wirklich nett und Antworten auf Fragen bekommt man von jedem.
Regatta fahren ist wirklich aufregend :-)


Welche Regatten würdest du als Einstieg empfehlen?

Empfehlenswert sind Regatten mit einfachen Surf-Bedingungen. Das wären zum Beispiel Grömitz oder das Long Distance Rennen. Einsteiger können immer spontan, je nach Windvorhersage, kommen, ohne eine Nachmeldegebühr zu zahlen. Somit sind gute Bedingungen nahezu garantiert.


Es wird viel vom Material gesprochen. Was braucht man wirklich?

Schaut man in die Foren, sind diese voll von Spinnern, die einem weiß machen, dass Regatta fahren nur mit immensem Materialaufwand möglich ist. Das ist meiner Meinung nach im Regatta-Einsteigerbereich quatsch!
Im Slalom empfehle ich euch als Minimalausrüstung 1 Board um die 130L und 2 Segel mit 9,0 und 7,5 Quadratmetern. Damit deckt man einen Großteil der Bedingungen ab.
Im Formula reicht in der Regel ein Board, welches auch gerne älter sein kann und ein Segel um die 11,0 Quadratmeter.



Wie war deine erste Regatta?

Ehrlich gesagt ist das schon so viele Jahre her, dass ich es gar nicht mehr so genau weiß. Was ich jedoch sagen kann, ist, dass es nach knapp 20 Jahren Regatten immer noch extrem spannend und aufregend ist. Ganz besonders der Start im Formula mit vielen anderen auf der Startlinie.


Gibt es Vorraussetzungen, die die Einsteiger erfüllen sollten?

Windsurfen sollte man schon etwas können ;-) Aber ansonsten ist es wirklich entspannt. Jeder macht das, was er kann. Und wenn man sich es nicht zutraut, bei auflandigem Wind mit großen Wellen aufs Wasser zu gehen, ist man mit Sicherheit nie alleine am Strand.


Gibt es eine Altersgrenze oder ein Mindestalter?

Es gibt offiziell kein Mindestalter. Jedoch macht eine Teilnahme erst ab einem bestimmten Alter und Können Sinn. Darum empfehle ich als Kind oder Jugendlicher erst einmal ein Surf-Camp zu absolvieren oder sich eine DWC Regatta von außen anzusehen. Traut man sich es dann zu, steht einer Teilnahme nichts im Weg.


Gibt es bei der Regatta etwas zu beachten?

Zurückhaltung ist ganz besonders auf dem Wasser angebracht. Als Anfänger darf man auch mal in zweiter Reihe starten und lässt die „Pros “ bei ihrem Start in Ruhe ;-)
Es gibt oft genug Unfälle, bei denen sich Einsteiger besser raus halten sollten.


Hast du ein Ritual vor jedem Wettkampf?
Geheim ;-)