Follow us

Twitter

News

:: EWE TEL Windsurf Cup beim White Sands Festival Norderney - Ist Flessner noch zu schlagen?

Der Wind zeigte sich am dritten Veranstaltungstag des EWE TEL Windsurf Cups auf Norderney launisch. Zwei Mal schickte Regattaleiter Holger Lass die besten deutschen Windsurfer auf das Wasser. Beide Rennen mussten jedoch kurz nach dem Start abgebrochen werden, da der Wind unter das Mindestlimit von sieben Knoten fiel. Vorläufiger Gesamtführender bleibt somit Lokalmatador Bernd Flessner (GER-16, F2, Neilpryde).

Der Pfingstsonntag begann für die über 40 gemeldeten Teilnehmer um 10:30 Uhr mit dem Skippersmeeting. Der Wind nahm wie vorhergesagt am späten Vormittag zu, so dass Regattaleiter Holger Lass ein weiteres Rennen in der Disziplin Racing ansetzte. Dieses musste jedoch aufgrund unkonstanter Bedingungen abgebrochen werden. Auch ein weiterer Versuch am späten Nachmittag blieb erfolglos. Besonders ärgerlich war dies für den Hannoveraner Helge Wilkens (GER-63, Starboard, Gun), der bei Rennabbruch in beiden Rennen klar in Führung lag.

Die Gesamtwertung des EWE TEL Windsurf Cups Norderney wird somit weiterhin deutlich vom Norderneyer Rekordmeister Bernd Flessner angeführt. Die direkten Verfolger Gunnar Asmussen (GER-88, F2, North) aus Flensburg und Helge Wilkens benötigen somit am Abschlusstag viel Wind, viele Rennen und viel Glück, um Flessner den Gesamtsieg noch streitig zu machen.

Für Pfingstmontag stehen weitere Wettfahrten beim EWE TEL Windsurf Cup auf Norderney auf dem Programm. Ab 10:00 Uhr werden den Zuschauern je nach Windbedingung Rennen in den Disziplinen Racing, Slalom und Wave-Freestyle geboten. Die offizielle Siegerehrung ist für den frühen Nachmittag angesetzt und wird den dritten Tourstopp des Deutschen Windsurf Cups feierlich beenden.