Follow us

Twitter

Rookies (Neueinsteiger)

GWA Windsurf Cup – Was muss ich als Rookie wissen?

Was ist ein Rookie (Neueinsteiger)?

Ein Rookie (Neueinsteiger) ist ein(e) Teilnehmer/Teilnehmerin, der/die noch nie an einer offiziellen (GWA, DSV, ISAF, IWA, IFWC, IFCA) Ranglisten Regatten oder WM bzw. EM teilgenommen hat. Alle Teilnehmer, die bisher nur an BIC Techno 293 OD Regatten teilgenommen haben, sind hiervon ausgeschlossen und gelten als Rookies. In der Teilnehmer-Kategorie „Rookie“ verbleibt man ein Kalenderjahr lang.

Welche Vorteile habe ich als Rookie (Neueinsteiger)?

Als Rookie zahlt man grundsätzlich keine Nachmeldegebühr. Man kann sich also auch spontan zur Teilnahme entscheiden. Trotzdem sollte man sich immer so früh wie möglich und spätestens bis zum Meldeschluss anmelden. Zum einen hilft man den Veranstaltern bei der Vorbereitung der Veranstaltung (Größe Materiallager, Fahrerverpflegung usw.) zum anderen ist bei einigen Veranstaltungen die Teilnehmerzahl begrenzt. Durch eine rechtzeitige Anmeldung kann man sich dann seinen Startplatz sichern.
Rookies kommen in den Genuß des „Happy Entry“, d.h. im Meldegeld für die erste Veranstaltung, an der ein Rookie teilnimmt, ist automatisch das Meldegeld für die nächste darauf folgende Veranstaltung enthalten, an der ein Rookie in der laufenden GWA Windsurf Cup-Saison teilnimmt.
Als Rookie wird man neben der Wertung in den Ergebnislisten der einzelnen Veranstaltungen zusätzlich in einer separaten Rookie Wertung geführt. Der beste Rookie der jeweiligen Veranstaltung bekommt einen Pokal/Medaille.

Wo bekomme ich Infos zum GWA Windsurf Cup?

Grundsätzlich findet man alle Infos zum GWA Windsurf Cup, zu den einzelnen Events und zu den verschiedenen Disziplinen unter www.windsurfcup.de. Infos zu den einzelnen GWA Windsurf Cup Veranstaltungen findet man jeweils in der Notice of Race (NoR), die einige Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung auf der Website veröffentlicht wird (Rubrik „Events“). In diesen Ausschreibungen findet man alle wichtigen Details zum Programmablauf, Teilnehmerinfos, Anmeldung, Übernachtungsmöglichkeiten, Anfahrt etc. Außerdem gilt das RWC-Reglement. Ansprechpartner bei weiteren Fragen sind Matthias Regber und Alisa Kollmetz (Choppy Water GmbH).

Wann finden die einzelnen GWA Windsurf Cup Veranstaltungen statt?

Der Tourplan ist auf der Website www.windsurfcup.de in der Rubrik „Termine“ zu finden und wird jedes Jahr zur BOOT in Düsseldorf (Januar 2016) veröffentlicht.

Wie und wann melde ich mich an?

Die Anmeldung erfolgt über die Website www.windsurfcup.de, im Menüpunkt "Events" unter der Rubrik „Registration“. Anmeldeschluss ist immer zwei Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungsbeginn.

Wieviel Meldegeld muss ich zahlen?

Das Meldegeld beträgt EUR 60,- pro Veranstaltung und wird spätestens 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn fällig. Das Startgeld für Frauen, Youth (U20) und Junioren (U17) beträgt EUR 30,- pro Veranstaltung. Bei nicht rechtzeitigem Eingang des Meldegeldes bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn wird eine Nachmeldegebühr fällig (50% des Meldegelds). Achtung! Rookies sind von dieser Nachmeldegebühr befreit!

Wie bezahle ich das Meldegeld?

Das Meldegeld wird einfach auf das Meldegeldkonto überwiesen:

GWA Windsurf Cup - Meldegeldkonto
Förde Sparkasse
IBAN: DE71 2105 0170 0092 0201 63
BIC/SWIFT: NOLADE21KIE

Bei krankheitsbedingtem Nichterscheinen wird das Startgeld bei fristgerechter Krankmeldung gutgeschrieben (ärztliches Attest innerhalb einer Woche und vorherige telefonische Absage).

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um am GWA Windsurf Cup teilnehmen zu können?


Um am GWA Windsurf Cup teilnehmen zu können muss man sich fristgerecht anmelden und das Meldegeld bezahlen (siehe oben). Außerdem müssen alle Teilnehmer eine Haftpflichtversicherung besitzen, die auch die Risiken bei der Teilnahme an Regatten abdeckt. Bei vielen Haftpflichtversicherungen ist dies gegeben. In diesem Fall kann man von seiner Versicherung einfach eine entsprechende Bestätigung anfordern, in der der Versicherungsschutz für die Teilnahme an Windsurfregatten bestätigt wird und diese zur Einschreibung mitbringen. Wenn man diesen Nachweis nicht hat, kann man direkt bei der Einschreibung eine entsprechende Versicherung zu günstigen Konditionen abschließen.

Brauche ich als Rookie eine Segelnummer, um am GWA Windsurf Cup teilnehmen zu können?


Nein. Als Rookie kann man am GWA Windsurf Cup ohne offizielle Segelnummer teilnehmen. Man bekommt vor Ort eine provisorische Segelnummer zugewiesen, die man sich mit Tape ins Segel klebt. Es wird jedoch empfohlen, sich vor der ersten Veranstaltung eine Segelnummer bei der German Windsurfing Association zu beantragen. Dort bekommt man eine Segelnummer zugeteilt oder kann optional eine individuelle Segelnummer anfragen. Alle Informationen hierzu findet man auf der Website www.germanwindsurfing.de. Sobald man kein Rookie mehr ist, und weiterhin am GWA Windsurf Cup teilnehmen möchte, muss man sich eine offizielle Segelnummer bei der GWA holen.

Auch als Rookie muss man Mitglied in der Klassenvereinugung German Windsurfing Association (GWA) werden. Diese Mitgliedschaft ist kostenlos!

Wann werde ich in den offiziellen Jahresranglisten geführt?

Wenn man in den offiziellen Jahresranglisten geführt werden möchte, muss man auch als Rookie Mitglied in einem, dem Deutschen Segler-Verband DSV angeschlossenem Verein sein und auch der GWA zugehörig sein. Wer nicht in einem DSV Verein Mitglied ist und auch nicht der GWA zugehörig ist, wird nicht in der Rangliste, sondern nur in der Ergebnisliste des jeweiligen Events geführt, an dem man teilgenommen hat.

Welches Material muss /darf ich haben?

Grundsätzlich gibt es im RWC keine Materialbeschränkungen. Man kann also fahren, was man möchte. Näheres regelt das RWC-Reglement 2015. Grundsätzlich gilt, dass man nicht unbedingt neues oder extrem teures Equipment benötigt. Am wichtigsten ist, dass du mit deinem Material gut zurecht kommst und Spaß bei den Regatten hast!

 

Hier kannst du noch einmal alles in Ruhe nach lesen: GWA Windsurf Cup-Was muss ich wissen?