Follow us

Twitter

News

Beim Auftaktevent der Windsurf Euro Cup Saison 2015 gingen insgesamt 48 Teilnehmer aus 12 verschiedenen Nationen in Torbole an den Start. An drei von vier Regattatagen war es möglich nWettbewerbe auzutragen. Dabei konnten insgesamt fünf komplette Eliminationen gefahren werden. Dies bescherte den Teilnehmern zwei Streicher. Der Circolo Surf Torbole am Lago di Garda erwies sich als perfekter Veranstaltungsort für professionelle Wettkämpfe. Der Event war ein großer Erfolg!
Sebastian Kördel (GER-220) ist der Gewinner des ersten Windsurfing Euro Cup Events der Saison 2015. Vincent Langer (GER-1) und Bruno Martini (ITA-160) folgen auf den Plätzen zwei und drei.

PATRIK Teamfahrer Gunnar Asmussen gibt beim Long Distance Race & GWA Windsurf Cup vom 1.-3. Mai auf Fehmarn einen Board Tuning Workshop für alle Regattafahrer und Regattaneulinge. Während des Workshops wird der ehemalige IFCA Slalom Weltmeister euch wertvolle Tipps geben, wie ihr mit unterschiedlichen Set Ups am Board mehr Leistung und Kontrolle bei Leicht- und Starkwind erhaltet. Besonders im Fokus stehen Mastfuß- und Fußschlaufenpositionen, Boardgröße und Tuning durch Finnen.
Wann genau der Workshop stattfindet, hängt vom Regattabetrieb ab. Der genaue Termin wird am Notice Board ausgeschrieben.

www.patrikdiethelm.de

Der zweite Tag des Windsurfing Euro-Cup in Torbole bot den Teilnehmer erneut exzellente Slalombedingungen. Wie am Gardasee üblich, setze gegen Mittag der erwünschte Wind mit rund 18 Knoten ein. Insgesamt konnten zwei weitere Eliminationen gefahren wurden.  Vincent Langer (GER-1) und Sebastian Kördel (GER-220) konnten jeweils ein Rennen gewinnen und sicherten sich somit die Top-Positionen des heutigen Tages.

Bereits in der ersten Elimination des Tages legten Kördel und Langer einen Traumstart hin und führten somit das Feld an. Beide lieferten sich spannende Positionskämpfe an den Tonnen. Kurz vor dem Ziel zeigte Kördel sein Potential und zog an Langer vorbei. Der Italiener Andrea Rosati (ITA-0) blieb den beiden Führenden dicht auf den Fersen und sicherte sich schließlich Platz drei. Nachdem Maciek Rutkowski (POL-23) am ersten Regattatag einen Heat verpasst und einmal falsch startete fand er heute zu seiner gewohnten Form zurück und fuhr als Vierter in Ziel. Marco Begalli (ITA-415) komplettierte die Top-5.

Vom  23. - 26 April findet der erste Windsurfing Euro-Cup in Torboole (Italien) statt. Am ersten Veranstaltungstag konnten gleich zwei vollständige Slalomeliminationen gefahren werden. Unter den 48 Teilnehmern aus 12 verschiedenen Nationen befinden sich auch vier deutsche Starter. Vincent Langer (GER-1), Sebastian Kördel (GER-220), Moritz Bochnia (GER-9) und Nicolas (GER-7) zeigen sich in Top-Form!

Aktuell auf Platz eins liegt der Italiener Bruno Martini (ITA-160) vor dem Holländer Ingmar Daldorf (NED-191). Auf Platz drei und vier folgen Vincent Langer und Nicolas Prien. Beide haben aktuell 11,0 Punkte. Nur durch die Tie-Break Regelung kann sich Langer an  Prien vorbei schieben.

Seite 1 von 166   »