Follow us

Twitter

News

Das Summer Opening macht seinem Namen in diesem Jahr alle Ehre. Pünktlich zum heutigen Startschuss freuten sich die Teilnehmer über sommerliche Temperaturen und erste Action auf dem Wasser.

Insgesamt haben sich 43 Starter aus vier verschiedenen Nationen gemeldet. Speziell die Skandinavier sind mit einem starken Feld angereist, um den deutschen Windsurfstars einzuheizen.

Auch in diesem Jahr wird wieder ein Tourstopp des Deutschen Windsurf Cups beim White Sands Festival auf Norderney ausgetragen. Vom 13. bis 15. Mai 2016 wird die Windsurfelite während des Pfingstwochenendes auf Norderney um Punkte in der Rangliste fahren - ausgeschrieben sind die Disziplinen Racing, Slalom und Wave.



Seit nun mehr sieben Jahren ist das Ministry of Stoke Team Teil des Windsurf Cups, den Choppy Water Jahr für Jahr aufwendig inszeniert. Über 100.000 Zuschauer und eine riesige Shopping Meile machen die Veranstaltungen am Westerländer Hauptstrand zu einem tollen Ereignis.

In diesem Jahr wird die HUDORA Pumptrack Challenge erstmals am Sylter Strand ausgefahren. Die Sylter Locals um Sepp Brückmann gelten als Geheimfavoriten auf den Titel.

Summer Opening Sylt
Hudora Challenge 1: 05. - 11. Mai 2016
Hudora Challenge 2: 11. - 16.05.16

Anmedlung direkt im Stand von Ministry of Stoke!

:: Hudora Pump Track Challenge Sylt

Neben den sportlichen Wettkämpfen der Wind- und Kitesurfer sowie einem reichhaltigen Rahmenprogramm wartet das Summer Opening auf Sylt vom 05. bis 16. Mai am Brandenburger Strand auch mit musikalischen Leckerbissen auf. Den Anfang macht der bekannte DJ Beauty & the Beats, der am 05. und 06. Mai jeweils ab 18:30 Uhr für die richtige Stimmung im Eventzelt sorgt. Mit seinen mitreißenden HipPopElectroIndieFunk-Sets bringt Beauty & the Beats jeden Gast zum Tanzen und jeden Club zum Feiern. Erstklassige Fähigkeiten an den Turntables sorgen für die nötige musikalische Firepower, um den Leuten jede Menge Hits auf erfrischende Weise um die Ohren zu ballern.
„wind, kite, fun“ – dafür steht auch die junge Lifestyle-Marke „RUBDE – Different Indeed“ (www.rubde.com) aus Köln. Die beiden Studenten der dt. Sporthochschule Köln, Felix Deutsch und Jonas Rubers, selbst begeisterte Surfer und Kiter, produzieren SmartWear-Accessoires wie bspw. der Cap2. Mit Schrift und Grafik individuell gestaltete, jederzeit auswechselbare Lederpatches machen aus jeder Cap ein unverwechselbares Statussymbol. Zusätzlich bietet RUBDE eine spannende Schnittstelle zwischen analoger und digitaler Welt: Jede Cap ist neben dem Patch auch mit einem individuell programmierbaren NFC-Sticker ausgestattet.

Seite 1 von 198   »